Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Annotopia. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

thindu

Webmaster

  • »thindu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 155

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 255 772

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 56380

  • Nachricht senden

1

21.08.2012, 12:57

Der Nordamark Grenzkonflikt - Grenzstreitigkeiten (Mission 1) & Ein ernster Vorfall (Mission 2)

Hier findet ihr eine Möglichkeit, wie die 1. und 2. Mission des Weltgeschehens "Der Nordamark Grnzkonflikt" gelöst werden können.

Grenzstreitigkeiten

Allgemein
Phase 1


Ein ernster Vorfall

Allgemein
Phase 1
Phase 2
Phase 3
Wenn Adam und Eva Chinesen gewesen wären, hätten sie anstatt des Apfels die Schlange gegessen und wir wären immer noch im Paradies...

Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von »Lion23« (13.09.2012, 23:38)


Es haben sich bereits 65 Gäste bedankt.

thindu

Webmaster

  • »thindu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 155

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 255 772

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 56380

  • Nachricht senden

2

21.08.2012, 12:58

Grenzstreitigkeiten - Allgemein

Aufbau

Für die 1. Mission wurden keine bestimmten Aufbauten benötigt.


Minimap



Insel 1:

--> Stadt
--> Fischereien
--> Spirituosen-Produktion
--> Tee-Produktion


Sonstige:

RT: Insel Rufus Thorne
SD: Arche Dr. Salman Devi
T: Schiff Trenchcoat
YR: Insel Yana Rodriguez
Wenn Adam und Eva Chinesen gewesen wären, hätten sie anstatt des Apfels die Schlange gegessen und wir wären immer noch im Paradies...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thindu« (21.08.2012, 13:06)


Es haben sich bereits 64 Gäste bedankt.

thindu

Webmaster

  • »thindu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 155

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 255 772

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 56380

  • Nachricht senden

3

21.08.2012, 12:58

Grenzstreitigkeiten - Phase 1

Allgemein

Der Krieg zwischen Ecos und Tycoons ist für uns uninteressant, da wir kriegerisch in keiner Mission eingreifen werden. Der Kampf der Flotten findet relativ zentral statt und netterweise finden sich dort hin und wieder auch schwimmende Kisten mit verschiedenen Items. Das schöne an diesem Weltgeschehen ist außerdem, dass Ecos und Tycoons von Anfang an zur Verfügung stehen. Daher können die jeweiligen Vorteile beider Fraktionen sehr gut genutzt und kombiniert werden. An welcher Stelle wir was kombiniert haben, könnt ihr in den einzelnen Phasen nachlesen.
Das Missionsziel ist relativ simpel: Ruf bei beiden Fraktionen sammeln und Diplomaten generieren lassen. Mit allen Fraktionen auf der Karte kann gehandelt werden und mit dem ausreichend hohen Startkapital kaufen wir uns erstmal ordentlich Bauzellen und Werkzeug.


Stadt-Aufbau & Produktion

Für das Erreichen des ersten Missionsziels mit 50 Eco- und 50 Tycoon-Angestellten reichen je 18 Wohnhäuser (= 144 Arbeiter je Fraktion), damit wir die Gebäude "Konzerthalle" und "Casino" für den Aufstieg freischalten können. Macht also insgesamt 36 Wohnhäuser und es ist egal, welches Stadtzentrum für den Aufbau ausgewählt wird. Für die Bedürfnisse beider Fraktion benötigen wir 4 Fischerhütten, zwei Teeplantagen und zwei Spirituosenfabriken. Sind alle Bedürfnisse erfüllt, lassen wir pro Fraktion 4 Wohnhäuser aufsteigen, also insgesamt 8 Wohnhäuser. Das könnte dann so aussehen:



Damit sind wir mit beiden Fraktionen für diese Mission fertig.


Die Ruferhöhung & das Generieren der Diplomaten

Für den zweiten Teil des Missionsziels werden Diplomaten benötigt, um den Ruf bei Rufus Thorne und Yana Rodriguez zu erhöhen. Diese werden automatisch generiert, sobald die benötigte Einwohnerzahl erreicht ist und im Kontor im Reiter "Items" abgelegt. Diese können dann verladen und am Hafen der jeweiligen Fraktion abgegeben werden. Bei der Abgabe der Diplomaten ist zu beachten, dass der Ruf bei einer Fraktion um 10 Punkte steigt, während er bei der anderen um 2 Punkte sinkt. Es ist sinnvoll, den Ruf bei beiden Fraktionen gleichmäßig zu erhöhen. Solltet ihr erst den Ruf bei einer Fraktion über das Missionsziel hinaus erhöhen und euch dann der anderen Fraktion widmen, sinkt der Ruf bei der eigentlich "fertigen" Fraktion eh wieder und das "ausgegraute" Missionsziel wird wieder "weiss". Genauso ist es bei dem Generieren der Diplomaten. Sollte zum Beispiel aus Mangel an erfüllten Bedürfnissen die Einwohnerzahl unter den erforderten Wert sinken, wird das Generieren der Diplomaten ausgesetzt, bis alle Bedürfnisse wieder erfüllt sind. Wobei das eher zu einem Problem in Mission 2 und 3 wird, da die endlichen Ressourcen (Kupfer, Rohöl,...) während des Wartens auf Diplomaten durchaus zur Neige gehen können.

Haben wir die Missionziele erreicht, ist die 1. Mission geschafft.
Wenn Adam und Eva Chinesen gewesen wären, hätten sie anstatt des Apfels die Schlange gegessen und wir wären immer noch im Paradies...

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »thindu« (23.08.2012, 19:25)


Es haben sich bereits 64 Gäste bedankt.

thindu

Webmaster

  • »thindu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 155

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 255 772

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 56380

  • Nachricht senden

4

23.08.2012, 14:12

Ein ernster Vorfall - Allgemein

Aufbau

Für die 2. Mission wurden folgende Aufbauten verwendet:

Stadt-Aufbau (Tycoon): Aufbau mit 2 Stadtzentren & Reststoffpresswerken

Produktion Ecos
Produktion
Stufe
Anzahl (Bezogen auf Aufbau)
Link im Forum
Bauzellen-Produktion124er-Aufbau v3
Tee-Produktion114er-Aufbau v1
Biokost-Produktion 121All-in-One v1
Biokost-Produktion 221All-in-One v3
Holz-Produktion216er-Aufbau


Produktion Tycoons
Produktion
Stufe
Anzahl (Bezogen auf Aufbau)
Link im Forum
Spirituosen-Produktion116er-Aufbau
Werkzeug-Produktion222er-Aufbau
Burger-Produktion21All-in-One v3
Kunststoffe-Produktion21All-in-One v1


Minimap



Insel 1:

--> Stadt
--> Alle Baumaterialien
--> Fischereien
--> Spirituosen-Produktion
--> Tee-Produktion
--> Burger-Produktion
--> Kunststoffe-Produktion
--> Biokost-Produktion 1 & 2
--> Kommunikatoren-Produktion


Insel 2:

--> 2x Sandextraktor


Sonstige:

RT: Insel Rufus Thorne
SD: Arche Dr. Salman Devi
T: Schiff Trenchcoat
YR: Insel Yana Rodriguez
Wenn Adam und Eva Chinesen gewesen wären, hätten sie anstatt des Apfels die Schlange gegessen und wir wären immer noch im Paradies...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thindu« (23.08.2012, 17:56)


Es haben sich bereits 64 Gäste bedankt.

thindu

Webmaster

  • »thindu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 155

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 255 772

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 56380

  • Nachricht senden

5

23.08.2012, 17:51

Ein ernster Vorfall - Phase 1

Phase 1

In dieser Mission geht es wieder darum, Ruf bei beiden Fraktionen zu sammeln und Diplomaten generieren zu lassen. Jedoch werden nun 150 Eco- und Tycoon-Ingenieure benötigt. Die neutralen Händler bieten wieder jede Menge an Baumaterial, mit dem wir uns eindecken.


Stadt-Aufbau

Da wir alle unsere Produktionsketten auf die Hauptinsel bauen wollen, haben wir uns für einen Stadt-Aufbau mit vielen Reststoffpresswerken entschieden, damit die Ökobilanz möglichst im positiven Bereich bleibt. Im süd-östlichen Teil von Insel 1 bauen wir das Stadtzentrum der Ecos und ergänzen den Bauplan nach Norden hin. Im Grunde genommen ist es egal, von welcher Fraktion das Stadtzentrum verwendet wird. Der Übersicht halber bauen wir beide. Katastrophenschutzgebäude werden in dieser Mission nicht benötigt, daher kann der Raum für Blockheizkraftwerke genutzt werden. Vor allem um, trotz des hohen Energiebedarfs, möglichst unabhängig von Kohlekraftwerken zu sein. Da der Stadt-Aufbau mehr Häuser besitzt als eigentlich notwendig sind, können wir die äußeren 3er-Blocks an Häusern weggelassen. Wenn alle Bedürfnisse erfüllt sind, bauen wir für die Ecos im unteren Teil der Stadt zwei "Konzerthallen" und für die Tycoons im oberen Teil der Stadt zwei "Casinos" und lassen die Arbeiter zu Angestellte aufsteigen.


Produktion

Für den gesamten Stadt-Aufbau werden ca. 9 - 10 Fischerhütten benötigt. Anschließend errichten wir die Bauzellen-Produktion mit 8 Schmelzwerken und 8 Basaltgewinnungen, da diese die Ökobilanz nicht beeinträchtigt. Für die Bedürfnisse der Ecos werden 4 Teeplantagen und für die Tycoons 5 - 6 Spirituosenfabriken benötigt. Das könnte dann so aussehen:

Wenn Adam und Eva Chinesen gewesen wären, hätten sie anstatt des Apfels die Schlange gegessen und wir wären immer noch im Paradies...

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »thindu« (23.08.2012, 19:20)


Es haben sich bereits 62 Gäste bedankt.

thindu

Webmaster

  • »thindu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 155

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 255 772

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 56380

  • Nachricht senden

6

23.08.2012, 18:50

Ein ernster Vorfall - Phase 2

Phase 2

In dieser Phase lassen wir unsere Arbeiter zu Angestellte aufsteigen und bauen unsere Produktion weiter aus.


Stadt-Aufbau

Wir lassen zuerst die Eco-Fraktion aufsteigen, um relativ früh die Ökobilanz durch Wetterkontrollstationen positiv halten und Blockheizkraftwerke bauen zu können. Sind die Kraftwerke freigeschaltet, bauen wir je nach Strombedarf zwei Stück in den Eco-Stadtteil und zwei in den Tycoon-Stadtteil. Anschließend lassen wir die Tycoon-Arbeiter aufsteigen und sobald es möglich ist, ergänzen wir, je nach Stand der Ökobilanz, das Stadtbild durch die Reststoffpresswerke an den vorgesehenen Stellen. Sind alle Bedürfnisse erfüllt, errichten wir für die Ecos einen "Bildungscluster" und für die Tycoons ein "Wahrheitsministerium" und lassen die Angestellten zu Ingenieure aufsteigen. Das könnte dann so aussehen:




Produktion

Als erstes bauen wir die Werkzeug-Produktion mit der Tycoon-Produktionskette, um Minenbauplätze zu sparen. Dabei sollten 4 - 6 Werzeugfabriken (samt Produktionskette) ausreichend sein. Anschließend errichten wir die Holz-Produktion. Für die Beton-Produktion benötigen wir Sand. Da es keine Flussläufe auf Insel 1 gibt, erschließen wir Insel 2 im Westen und bauen zwei Sandextraktoren. Wenn man die Stelle des Kontors richtig wählt, werden keine Warendepots benötigt.



Da wir zuerst die Ecos aufsteigen lassen, errichten wir die Eco-Werft, bauen ein kleines Handelsschiff und richten eine Handelsroute zwischen Insel 2 und Insel 1 ein.



Um den Transportweg zu verkürzen, setzen wir im westlichen Teil der Insel eine Hafenbehörde. Auf Insel 1 errichten wir 3 Betonfabriken und 3 Kalksteinbrüche.
Für die Burger- und Biokost-Produktionslinie benötigen wir "Saatgut Gemüse". Während des Kampfes zwischen Rufus Thorne und Yana Rodriguez lassen die versenkten Schiffe hin und wieder Treibgut zurück, welche wir gegen Lizenzen tauschen, um das Saatgut holen zu können. Dieses aktivieren wir auf Insel 1. Für die Bedürfnisse der Ecos werden 3 Biokostfabriken (samt Produktionskette) und 3 Elektronikhersteller (samt Produktionskette) benötigt. Der Sand für die Kommunikatoren wird seit dem Bau der Beton-Produktion geliefert. Für die Bedürfnisse der Tycoons werden 3 Lebensmittelkonzerne (samt Produktionskette) und 2 Kunststofffabriken (samt Produktionskette) benötigt. Je nach Spiellänge sollte der Stand von Kupfer und Rohöl im Auge behalten werden, da diese durchaus zur Neige gehen können. Das könnte dann so aussehen:

Wenn Adam und Eva Chinesen gewesen wären, hätten sie anstatt des Apfels die Schlange gegessen und wir wären immer noch im Paradies...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »thindu« (23.08.2012, 19:23)


Es haben sich bereits 59 Gäste bedankt.

thindu

Webmaster

  • »thindu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 155

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 255 772

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 56380

  • Nachricht senden

7

23.08.2012, 19:03

Ein ernster Vorfall - Phase 3

Phase 3

In dieser Phase lassen wir unsere Angestellte zu Ingenieure aufsteigen, generieren weitere Diplomaten, erhöhen den Ruf bei den Fraktionen und schließen die Mission ab.


Stadt-Aufbau

Für die Erfüllung des zweiten Missionsziels werden für die 150 Ingenieure je Fraktion 6 Ingenieurshäuser je Fraktion benötigt.
Final sieht unsere Stadt dann so aus:



Damit sind wir mit den beiden Fraktionen für diese Mission fertig.


Abschließen der Mission

Für das erste Missionsziel werden vier Diplomaten benötigt. Die Generierung ist nur eine Frage der Zeit. Je nachdem wie viel Ruf bei den Fraktionen benötigt wird, laden wir die generierten Diplomaten in unser Kommandoschiff und fahren sie zu den Kontoren der beiden Parteien, bis auch die letzten Missionsziele erfüllt sind. Damit haben wir diese Mission erfolgreich abgeschlossen.
Wenn Adam und Eva Chinesen gewesen wären, hätten sie anstatt des Apfels die Schlange gegessen und wir wären immer noch im Paradies...

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »thindu« (23.08.2012, 19:25)


Es haben sich bereits 61 Gäste bedankt.

Counter:

Hits heute: 2 031 | Hits gestern: 13 812 | Hits Tagesrekord: 85 302 | Hits gesamt: 20 980 214